Jahreshauptversammlung 2018 - Am 2.2.2018 im Feuerwehrhaus

Am Freitag, dem 02. Februar um 19:30 Uhr wurde die Jahreshauptversammlung der Preetzer Feuerwehr in der Feuerwache durch Wehrführer Manfred Wenselowski eröffnet.

Als Gäste begrüßte Wehrführer Manfred Wenselowski unseren Bürgermeister, Vertreter der Politik, den Kreiswehrführer, den Amtswehrführer Amt-Preetz-Land, den Gemeindewehrführer der Gemeinde Kühren, die Polizei, den Vertreter des THW sowie die Ehrenabteilung, den neu gewählten Jugendausschuss, die Presse und die Kameradinnen und Kameraden.

Zu Beginn der Versammlung wurde in einer Gedenkminute der im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Klaus Voß und Wilhelm Paasch gedacht.

Das ausliegende Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung wurde einstimmig angenommen.

Im Anschluss legte der Wehrführer in seinem Jahresbericht eindrucksvoll das breite Aufgabengebiet der Feuerwehr Preetz dar.

Demnach wurde die Feuerwehr im Jahr 2017 zu 162 Einsätzen alarmiert.

Die Alarmierungen erfolgten 3-mal per Sirene , 156-mal per Meldeempfänger und 3-mal per Telefon.

Es galt 31 Brände, davon 2 Großfeuer zu löschen. 101-mal wurde die Feuerwehr zu Technische-Hilfeleitungseinsätzen alarmiert. Es konnten 21 Leben gerettet werden. In 5 Fällen kam jede Hilfe leider zu spät.

Die Brandschutzaufklärung und -Erziehung leistete 119 ehrenamtliche Stunden und schulte ca. 290 Kinder und 104 Erwachsene in Wohngruppen der Lebenshilfe, Familienbildungsstätten, Schulen und Kindergärten.

Es folgte der Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes Marco Brüning.

Die Auflistung der Vielzahl und vielfältigen Aktivitäten zeigte deutlich, mit welchem Engagement die 36 Kinder und Jugendlichen bei der Sache sind.

Während seines Vortrags wies er als Ausblick für 2018 auf das 60-jährige Jubiläum der 1958 gegründeten Preetzer Jugendfeuerwehr hin. Dieses soll in diesem Jahr mit verschiedenen Aktivitäten begangen werden, die im Einzelnen rechtzeitig bekannt gegeben werden.

 

Im anschließenden Tagesordnungspunkt legte der Kassenwart Jens Will der Versammlung den Kassenbericht vor.

Der Bericht wurde von den Kassenprüfern bestätigt, welche die Versammlung um Entlastung des Kassenwarts und des Vorstands baten, was einstimmig angenommen wurde.

 

Im Folgenden nahmen die Gäste die Gelegenheit wahr, ihre Grußworte an uns zu richten.

Gemeinsam heben der Bürgermeister, der Bürgervorsteher ,der Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses sowie der Vorsitzende des Ausschusses für Hoch- und Tiefbau die gute gemeinsame Zusammenarbeit mit der Feuerwehr hervor. Der permanente, bereits über Jahre andauernde enge Dialog wie auch die gefassten langfristigen Beschlüsse zu Modernisierungen tragen dazu erheblich bei.

Der Kreiswehrführer kündigte nach seinen einleitenden Grußworten des Kreisverbandes die geplanten Feierlichkeiten zur 125 Jahrfeier des Kreisfeuerwehrverbandes an. 

Diverse Veranstaltungen werden über das Jahr 2018 verteilt durchgeführt. Darunter eine Jugendfeuerwehrdisco, ein Feuerwehrmarsch, ein Umzug zur Feuerwehrtechnischen Zentrale sowie ein Blaulichttag.

In seinen Grußworten erwähnte der Amtswehrführer Bernd Schwiderski die gegenseitige Ergänzung der Feuerwehr Preetz mit den Feuerwehren des Amtes Preetz Land. Diese macht sich mit gegenseitiger Einsatzunterstützung durch Personal, aber auch durch Ergänzung auf Führungsebene wie z.B. mit dem Einsatzleitwagen als auch in der gemeinsamen Arbeit in der Abschnittsführungsstelle und diversen gemeinsamen Übungen auf allen Ebenen bemerkbar.

Diverse Berührungspunkte gibt es auch mit der Polizei und dem THW. Hier kennt man sich  durch diverse gemeinsame Einsätze und Veranstaltungen.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurden neue Mitglieder in der Feuerwehr vereidigt.

Janik Adam, Dora Bublies, Thorsten Essrich, Cara-Lee Kähler, Tristan Monden und Boris Pottschull haben die Grundausbildung absolviert und wurden per Handschlag zum Dienst der Feuerwehr vereidigt.

Herzlich Willkommen bei uns.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden im Punkt Ehrungen folgende Kameradinnen und Kameraden mit der Bandschnalle für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet:

10 Jahre: Christian Böldt

20 Jahre: Jan Maaser

30 Jahre: Thomas Eisermann, Katharina Lange und Michael Thoms

50 Jahre: Ernst Dose, Joachim Kahl und Herrmann Klook

 

Der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein zeichnete zwei langjährige Kameraden mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold aus:

40 Jahre: Gerhard Röhling

50 Jahre: Franz Lieckfeldt

Letzterer wurde in diesem Jahr für sein langjähriges Engagement in diversen Funktionen, insbesondere für die Tätigkeiten in der Ausbildung, als Feuerwehrmann des Jahres ausgezeichnet.

Der nächste Tagesordnungspunkt galt den Beförderungen.

Aus der Hand des Wehrführers Manfred Wenselowski erhielten diese Kameraden ihre Urkunde:

Oberfeuerwehrmann: Chris Hansen, Timm Helgenberger und Florian Merkel

Hauptfeuerwehrmann: Christian Böldt, Nico Komossa, Maik Paasch und Bernd Schmidt

Der Kreiswehrführer Manfred Stender beförderte

Benjamin Bosch und Lukas Dittke zum Oberlöschmeister

Tim Latendorf zum Hauptbrandmeister***

Einen Glückwunsch an alle geehrten und beförderten Kameradinnen und Kameraden.

 

Eine besondere Danksagung galt Heiko Ruser, der langjährig als ehrenamtlicher Gerätewart tätig war, sowie Jens Klotz für seine Tätigkeit als Zugführer.

Neu in der Verwaltungsabteilung wurden Renate Brüning und Beate Wenselowski aufgenommen. Beide unterstützen die Feuerwehr "hinter den Kulissen" bereits seit Jahren tatkräftig.

Herzlich willkommen jetzt offiziell bei uns.

 

Durch eine erfolgte Satzungsänderung ist es möglich, dass Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Feuerwehr tätig werden, ohne am Einsatzgeschehen teilnehmen zu müssen. Somit können sich auch Personen in die Feuerwehrarbeit einbringen, die die Feuerwehr tatkräftig unterstützen möchten, aber aus verschiedensten Gründen nicht am Einsatzdienst teilnehmen können.

Für 3 Funktionen mussten turnusgemäß Wahlen durchgeführt werden.

Neuer Zugführer des 1. Zuges wurde Walter Lamp

In ihren Funktionen als Gruppenführer der 3. Gruppe bzw. der Reservegruppe wurden die Kameraden Holger Müller und Rolf Brüning für weitere 6 Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Glückwunsch zur Wahl und viel Erfolg in Euren Ämtern.

In seinem Schlusswort dankt der Wehrführer für die gute Teamarbeit mit seinem Stellvertreter Tim Latendorf, dem Vorstand und allen Kameradinnen und Kameraden, ohne die die Feuerwehr nicht denkbar wäre.

Er blickte auf ein ereignisreiches Jahr 2018 voraus, in dem es neben den bereits erwähnten Veranstaltungen auf Kreis- und Amtsebene noch eine Fahrzeugübergabe geben wird, das 60-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr zu feiern sein wird und in dem es wieder intensive Aus- und Fortbildungen geben wird, um die Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft für die Bürgerinnen und Bürger auch in Zukunft so sicherzustellen, wie es von der Feuerwehr erwartet wird.

 

Drucken E-Mail

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Preetz
Güterstraße 2
24211 Preetz
Telefon: 04342/76700
Fax: 04342/767020
IBAN  DE72 2105 0170 0020 0026 89 
BIC NOLADE21KIE