Ferienfreizeit der Jugendfeuerwehr


Der Mittwoch stand im Zeichen des Sports, denn es ging in das Dschungelland, in dem viele Trampoline, Kletterwände und ein Hochseilgarten untergebracht sind. Nachdem sich dann alle ausgepowert hatten, ging es im Anschluss zur Abkühlung an den Strand und viele stürzten sich in die Fluten der 18° C kalten Ostsee.

Donnerstag verschlug es uns dann in die Hansestadt nach Hamburg. Als Erstes wurde die Detailgenauigkeit im Miniatur Wunderland bestaunt. Nach einem Eis an den Landungsbrücken fuhren wir dann auf die Feuer- und Rettungswache 12 in Hamburg Altona. Dort wartete schon der Kamerad Sebastian Kirchner auf uns. Sebastian führte uns über die Wache  und stand jeder Frage Rede und Antwort. Vielen Dank noch einmal dafür.

Freitag war dann auch schon der letzte Tag. Wir bewältigten die 3 Muskel Tour in Ratzeburg. Die Strecke  musste zu Wasser, Land und Schiene bewältigt werden. Zuallererst überquerten wir den See mittels Drachenboot. Dann ging es mit einem außergewöhnlichen Fahrrad weiter, denn auf dem Rad fanden 5 Personen Platz. Ohne gemeinsame Absprache ging es also nicht vorwärts. Die letzte Hürde wurde dann mit einer Draisine gemeistert. Neben Kraft und Ausdauer musste auch regelmäßig das Personal durchgehechelt werden, um ans Ziel zukommen.

Wir ließen den Abend am Grill ausklingen und übernachteten gemeinsam in der Feuerwache in Preetz. 

Nach einem  gemeinsamen Frühstück am Samstag  war dann die Ferienfreizeit auch schon wieder vorbei.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Um weitere Informationen zu bekommen, schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung & Impressum
Datenschutz & Impressum Ok