Jahreshauptversammlung 2019 - Am 1.2.2019

Gemäß unserer Satzung ist die Feuerwehr verpflichtet, innerhalb der ersten 3 Monate eines Kalenderjahres eine Hauptversammlung durchzuführen.
Inhalte der Versammlung sind Jahres- und Kassenberichte, Wahlen, Ehrungen, Beschlussfassungen, aber auch der Austausch mit Gästen aus der Stadtverwaltung, der Politik, den Feuerwehren des Amtes und des Kreises sowie mit Hilfsorganisationen.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Preetz fand am 1.2. 2019 im Feuerwehrhaus statt. Sie wurde um 19:30 durch den Wehrführer Manfred Wenselowski eröffnet.

Als Gäste begrüßte er den Bürgervorsteher, den Bürgermeister, den Leiter des Ordnungsamts, den Vorsitzenden des Haupt- und Finanzausschusses, den Amtswehrführer Amt-Preetz-Land, den Gemeindewehrführer der Gemeinde Kühren, den Vertreter der Polizei, den Leiter des THW Ortsverbandes, Ehrenmitglied Hans-Jürgen Klemmt sowie die Ehrenabteilung, den neu gewählten Jugendausschuss, die Presse und die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr.

Zu Beginn der Versammlung wurde in einer Gedenkminute der im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Friedrich "Fiete" Scheel und Rudi Margenberg gedacht.

Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung wurde einstimmig angenommen.

Der folgende ausführliche Jahresbericht des Wehrführers stellte einmal mehr anschaulich dar, mit welcher Aufgabenvielfalt und welchem Einsatzaufkommen die ehrenamtlichen Mitglieder unserer Feuerwehr konfrontiert werden.

Demnach wurde die Feuerwehr im Jahr 2018 zu 165 Einsätzen alarmiert.

Die Alarmierungen erfolgten 5-mal per Sirene , 144-mal per Meldeempfänger und 16-mal per Telefon.

Es galt 35 Brände, davon 1 Großfeuer zu löschen. 100-mal wurde die Feuerwehr zu Technische-Hilfeleitungseinsätzen alarmiert. Es konnten 34 Leben gerettet werden. In 9 Fällen kam jede Hilfe leider zu spät.

Im Jahr 2018 fanden neben den regulären Ausbildungen auch besondere Ausbildungen statt, wie  beispielsweise Eisrettung, Technische Hilfeleistung gemeinsam mit dem THW, Atemschutzausbildung in einem speziellen mobilen Brandsimulator.

Die Brandschutzaufklärung und -erziehung leistete rund 90 ehrenamtliche Stunden und schulte  459 Kinder und 94 Erwachsene in Wohngruppen der Lebenshilfe, Familienbildungsstätten, Schulen und Kindergärten.

Es folgte der Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes Marco Brüning.
Marco zeigte in seinem Bericht,  mit welch hoher Begeisterung und Engagement die 36 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr bei der Sache sind.
Als Highlight des Berichts stellte sich das 60-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr dar, welches im Jahr 2018 mit vielen Aktivitäten gefeiert wurde.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt legte der Kassenwart Jens Will der Versammlung den Kassenbericht vor, welcher von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Die Versammlung entlastete den Kassenwart und den Vorstand.

Im Folgenden nahmen die Gäste die Gelegenheit wahr, ihre Grußworte an uns zu richten.

Die Vertreter der Stadtverwaltung und der Stadtvertretung betonen die äußert gute und reibungslose Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und den städtischen Gremien.

Durch die vielen gemeinsamen Einsätze besteht eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anderen Hilfsorganisationen, den Feuerwehren des Amtes Preetz-Land sowie den Beamten der Polizeistation Preetz.
Durch gemeinsame Ausbildungen und Übungen mit dem THW und den Feuerwehren des Umlandes kennt man sich und kann sich im Ernstfall optimal gegenseitig ergänzen.

Pascal Sienknecht hat seine Grundausbildung absolviert und wurde von der Versammlung in die Feuerwehr aufgenommen.
Finn Lebson und Johann Frieberg treten aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Feuerwehr über.
Alle drei wurden durch den Wehrführer zum Dienst in der Feuerwehr vereidigt.

Herzlich Willkommen bei uns!

Im weiteren Verlauf wurden folgende Kameradinnen und Kameraden mit der Bandschnalle für langjährige Mitgliedschaft geehrt:

10 Jahre: Maximilian Danberg, Tim Helgenberger und Bastian Radloff

20 Jahre: Anna Behnke und Birte Graumann

30 Jahre: Michael Bockholt und Ulf Lange

40 Jahre: Knud Petersotter und Jens Will

60 Jahre: Peter Behrens, Egon Fengler, Jürgen Gregor, Werner Laske und Dieter Schnell

Dabei stellte Wehrführer Wenselowski besonders heraus, dass die Kameraden Fengler, Gregor und Schnell vor 60 Jahren die Jugendfeuerwehr Preetz  mitgegründet haben und seit 1958 ununterbrochen Mitglied der Preetzer Feuerwehr sind !

Der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein zeichnete langjährige Kameraden mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber und Gold aus:

25 Jahre: Jürgen Kieckbusch und Martin Liebig

40 Jahre: Rolf Brüning und Stefan Haase

Für ihr Engagement in der aktiven Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr wurde Renate Bruhn als Feuerwehrfrau des Jahres ausgezeichnet.

Für ihre besonderen sportlichen Leistungen wurde Nicole Meyer mit dem deutschen Feuerwehr Fittness Abzeichen in Gold ausgezeichnet.

Der nächste Tagesordnungspunkt galt den Beförderungen.

Aus der Hand des Wehrführers Manfred Wenselowski erhielten diese Kameraden ihre Urkunde:

Oberfeuerwehrmann: Sebastian Westerhold

Hauptfeuerwehrmann: Pascal Hoppe und Maximilian Danberg

Einen Glückwunsch an alle geehrten und beförderten Kameradinnen und Kameraden.

 

Eine besondere Danksagung galt Tobias Oestreich für seine langjährige Tätigkeit als Gruppenführer der 5. Gruppe und dem Kassenwart Jens Will.

Der folgende Tagesordnungspunkt befasste sich mit den Wahlen in den Funktionen Kassenwart und Gruppenführer der 5. Gruppe..

Als neuer Gruppenführer der 5. Gruppe wurde Dennis Jähne mit deutlicher Mehrheit gewählt.

In die Funktion des Kassenwartes wurde Tobias Oestreich einstimmig gewählt.

Glückwunsch zur Wahl und viel Erfolg in Euren Ämtern.

 

Dem aus seinem Amt ausscheidenden Amtswehrführer Bernd Schwiderski übergibt Wehrführer Wenselowski als Dank für die gute Zusammenarbeit in den letzten 12 Jahren einen Präsentkorb.

In seinem Schlusswort bedankt sich der Wehrführer für die erneut vorbildliche und konstruktive Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter Tim Latendorf, dem Vorstand und allen Kameradinnen und Kameraden, ohne die die Feuerwehr nicht denkbar wäre.

Er blickte auf ein besonderes Ereignis im Jahr 2019 voraus, in dem zwei neue Fahrzeuge in Dienst gestellt werden.
Die offizielle Übergabe der Fahrzeuge soll gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern bei einem Blaulichtfest begangen werden.
Auf jedem Fall muss der 10.8.2019 im Kalender für diese Veranstaltung reserviert werden. Es ist ein spannendes Tages- und Abendprogramm geplant. Nähere Infos dazu folgen hier.

 

Drucken E-Mail

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Preetz
Güterstraße 2
24211 Preetz
Telefon: 04342/76700
Fax: 04342/767020
IBAN  DE72 2105 0170 0020 0026 89 
BIC NOLADE21KIE